andrew tate hustlers university

Andrew Tate – 100 Gründe, warum die Hustlers University Scam ist

Ist die Hustlers University von Andrew Tate Scam?

Ich habe mich geopfert und den Wunderkurs von Andrew Tate einmal abonniert. In diesem Artikel schildere ich Dir meine persönlichen Erfahrungen mit der umstrittenen Hustlers University und nenne Dir unzählige Gründe, warum ich der Meinung bin, dass sich dieser Kurs absolut nicht lohnt. ~ sei gewappnet, es sind einige Gründe!

In den letzten Jahren habe ich so ziemlich jedes System zum Geldverdienen kennengelernt – daher kann ich wohl guten Gewissens sagen, dass ich mittlerweile einen integrierten Bullshitsensor besitze.

Was ist die Hustlers University?

Die Hustlers University ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Discord-Kanal, der vom kontroversen Ex-Kickbox-Weltmeister und Multimillionär Andrew Tate ins Leben gerufen wurde. Der Kurs verfolgt das Ziel, Dir beizubringen, wie Du im Internet passiv Geld verdienen kannst, hauptsächlich durch Optionshandel, Aktienanalyse, E-Commerce, Affiliate-Marketing, Copywriting und Krypto.

Und direkt vorab: Ja, die Hustlers University ist von vorne bis hinten Scam. Allerdings muss ich zugeben: ein durchaus genialer Scam. Lies Dir den Artikel also besser durch, wenn Du erfahren willst, warum.

hustlers university andrew tate

Nicht alles in der Hustlers University ist für die Katz

Bist Du ein kompletter Anfänger und hast noch keinen einzigen Euro online verdient? Ok, in diesem Fall bietet Andrew Tates Produkt vielleicht einen minimalen Mehrwert. Unter dem Strich steht dieser aber in keiner Relation zu den monatlichen Kosten. Außerdem kannst Du die dort vermittelten Informationen jederzeit auch kostenlos auf YouTube und Google finden.

Wenn Du den ganzen Bullshit von den wenigen wertvollen Tipps trennen kannst, den dieser Typ und seine angeblich millionenschweren Tutoren so von sich geben, dann hilft Dir die Hustlers University womöglich wirklich ein bisschen weiter. Dennoch: Es gibt keine konkreten Schritte oder Handelsanweisungen zum Aufbau und zur Skalierung eines erfolgreichen Online-Business, darüber musst Du Dir im Klaren sein.

Die Lektionen folgen keiner bestimmten Reihenfolge und sind im echten Leben so nicht wirklich umzusetzen. Die meisten Krypto-Strategien, die ich getestet habe, waren Schwachsinn, gleiches gilt für das Amazon-FBA-Training. Im Prinzip bestehen die Trainings aus einer lieblos hingeklatschten PowerPoint-Präsentation mit einer unbekannten Stimme im Hintergrund.

Eine Frechheit, wenn wir uns mal ehrlich sind.

Alles in allem hatte ich sogar den Eindruck, dass die „erfahrenen“ Trading-Tutoren selber keinen blassen Schimmer davon haben, wie die Finanzmärkte eigentlich funktionieren. Obwohl die Tutoren angeblich alle selbst stinkreich sind, hat fast keiner von diesen eine eigene Webseite oder ein eigenes LinkedIn-Profil. Meiner bescheidenen Meinung nach ein Indiz, das darauf hindeutet, dass hinter den Kulissen einiges an Schabernack getrieben wird – um es mal gelinde auszudrücken.

Auch die Tatsache, dass alle Lektionen auf Discord veröffentlicht werden und es keinerlei Videolektionen gibt (für einen Kurs im 21. Jahrhunderts eigentlich undenkbar). Aber es kommt noch schlimmer.  Da die meisten Kurse nicht auf der vorherigen Lektion aufbauen, ist es fast unmöglich, die ganzen Tutorials durchzuhalten. Nach einem roten Faden kannst Du zumindest lange suchen.

Sieht so ein guter Kurs aus?

Was ich damit sagen will: Es gibt keine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Ja, die absoluten Basics über Marktanalyse kannst Du dort lernen. Oder die Top 3 Möglichkeiten, wie Du die Bewegungen am Forex-Markt am besten interpretieren kannst. Letztlich bekommst Du allerdings keine konkreten Anweisungen darüber, wie Du Dir ein nachhaltiges, skalierbares und langfristiges Einkommen generieren kannst.

Nach praktischen Handlungsanweisungen kannst Du lange suchen

Der ach-so-qualifizierte Trading-Professor, der angeblich von Tate aufgrund seiner enormen Wissensschatzes ausgewählt wurde, ist inkompetent. Wenn Du vorhast, seinen wöchentlichen Empfehlungen zu folgen, dann kannst Du Dich jetzt schon mal mental auf die Privatinsolvenz einstellen. Von seinen 10 Empfehlungen läuft unter dem Strich eine nach Plan.

Ich hatte zumindest den Eindruck, dass der Professor keinen Dunst davon hatte, was weltweit so abgeht und wie sich das auf die Finanzmärkte auswirkt. Auch wenn ich selbst kein Spitzen-Trader bin, weiß ich trotzdem, dass es einen großen Unterschied zwischen Bullen- und Bärenmärkten gibt. Für mich hatte es den Anschein, dass der Tutor bisher nur im Bullenmarkt getradet hat. Dass wir uns derzeit in einer Rezession befinden, in denen die meisten Aktien Verluste machen, ist wohl an ihm vorbeigezogen.

Mal angenommen, Du bist wirklich absolut planlos, wie dieses „Online-Geld“ verdienen funktioniert und immer noch fest entschlossen, diesen Kurs auszuprobieren. In diesem Fall empfehle ich Dir, so viele Inhalte wie möglich innerhalb eines Monats zu konsumieren und das ganze dann wieder zu kündigen. Weil ich Dir versichern kann, dass nichts dabei herauskommen wird.

Warum ich mir da so sicher bin?

Ich kann Dir Brief und Siegel darauf geben, dass Dich die Huslters University (HU) nicht zum nächsten Selfmade-Millionär macht. Denn wie eingangs erwähnt habe ich in meiner Vergangenheit bereits Dutzende dieser „Get rich!“-Kurse überprüft. Schlussendlich funktionieren die alle auf demselben Prinzip: geringe Startkosten und leeren Versprechungen. Eine Beleidigung für jeden richtigen „Hustler“.

Ich bezweifle stark, dass sich Dein Investment jemals auszahlen wird

Ehrlich gesagt: Jeder, der behauptet, dass sich die HU lohnt, ist entweder komplett von Sinnen oder versteht nicht, was Wert eigentlich bedeutet. Oder er wirbt als Affiliate für die Hustlers University, um selbst ein Stück vom Scammer-Kuchen abzubekommen. Wenn Du hin und wieder auf YouTube unterwegs bist, hast Du die Marketingoffensive seiner Internet-Armee sicher schon zu spüren bekommen.

Leider sind die ganzen Lobpreisungen der Hustlers University auf TikTok & Co. bis zum Anschlag voll mit Vorurteilen, Affiliate-Links und Scheinargumenten, die einzig und allein den Zweck verfolgen, Dich zu ködern. Damit Du am Ende wirklich glaubst, dass 50 Dollar pro Monat dazu führen, dass schon bald ein Lambo in Deiner Einfahrt steht.

Versteh mich nicht falsch. Da draußen gibt es sehr wohl einige Kurse, die für denselben Betrag einen Mehrwert bieten. Seriöse Anbieter sind allerdings sehr offen darüber, wie viel Zeit und Mühe es benötigt, um erfolgreich zu werden. Außerdem geht es nicht nur andauernd um schnelle Autos und luxuriöse Strandvillen.

Manchmal reicht es, einfach genauer hinzuschauen

Hast Du Dir die Bewertungen der Hustler University schon mal genauer angeschaut? Wenn ja, dann ist Dir sicherlich bereits aufgefallen, dass diese alle identisch aufgebaut sind: Als Erstes wird der Köder ausgeworfen und Du wirst mit der These konfrontiert, ob die HU nur Scam und komplette Zeitverschwendung ist. Und ZACK – direkt im Anschluss gehen die Lügen los. Wie einfach es doch ist, mit einem Abonnement reich zu werden. All die Sportautos und positiven (Fake-)Bewertungen – da muss doch was dran sein!

Ist es aber nicht.

Allein auf TikTok gibt es Hunderte, wenn nicht Tausende brandneue Kanäle mit null Abonnenten, die den Kurs in den Himmel loben. Jeder einzelne wird von Mitgliedern erstellt, die den Kurs über einen Affiliate-Link vermarkten, um den Schneeball am Laufen zu halten und die eigentliche Wahrheit zu verbergen: dass der Unterricht Müll ist. Es macht mich krank!

Eigentlich sind das keine Rezensionen, sondern eher Werbung!

Im Prinzip reicht es aus, einfach mal das Hirnkästchen einzuschalten. Es gibt einfach zu viele Anzeichen, die darauf hindeuten, dass die Hustlers University von Andrew Tate nichts weiter als ein klug durchdachter Betrug ist. Und ich kann Dir nach sorgfältiger Analyse und aus eigener Erfahrung nur dazu raten, nicht auf sein Geplapper hereinzufallen. Ich bin hier definitiv raus.

Blende doch einfach mal die ganzen reißerischen Aussagen von Andrew Tate und seine Statussymbole aus. Was bleibt übrig? Eine Plattform, die genauso funktioniert wie jedes Pyramidensystem. Neue Mitglieder werben neue Mitglieder, die wiederum neue Mitglieder werden. Sind doch alles alte Kamellen. Von den mittlerweile über 100.000 Mitgliedern prahlen allerdings seltsamerweise nur die wenigsten mit ihren Einnahmen.

Warum ich mir so sicher bin, dass die Hustlers University ein Pyramidensystem ist?

Nun, wenn Du Dich für den Kurs anmeldest, musst Du zunächst ein Quiz ausfüllen, bei dem Dir spezifische Fragen zu Deiner finanziellen Situation sowie Deiner bisherigen Erfahrung gestellt werden.

Dabei kannst Du zwischen 4 Optionen wählen:

  • Time poor and cash poor (wenig Zeit und wenig Geld)
  • Time rich and cash poor (viel Zeit und wenig Geld)
  • Time poor and cash rich (wenig Zeit und viel Geld)
  • Time rich and cash rich (viel Zeit und viel Geld)

Anhand Deiner Antwort wirft das System einen Bereich aus, von dem Andrew Tate glaubt, dass er Dich am ehesten erfolgreich machen wird, sei es Optionshandel oder Affiliate-Marketing.

Daran ist zwar auf den ersten Blick nichts auszusetzen. Problematisch wird es aber, wenn Du feststellst, dass fast 99 % der HU-Mitglieder absolute Anfänger mit wenig Geld zum Investieren sind.

hustlers university
Hinter der Fassade ist die Hustlers University ein stinknormales Pyramidensystem

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass fast jedem der gleiche Weg empfohlen wird. Und zwar die Möglichkeit, einen Teil seines Geldes zurückzubekommen, wenn man nur für die Plattform Werbung macht. Jetzt verstehst Du hoffentlich, warum Andrew Tate in letzter Zeit so einen Hype erlebt und warum tausende TikTok-Videos von ihm im Internet umherschwirren.

Es ist absolut nichts falsch an Affiliate-Marketing.

Auch ich habe dank dieses Geschäftsmodells schon einige Tausend Euro verdient. Und ich kann Dir auch nur empfehlen, Dir die Fähigkeiten anzueignen, die Du benötigst, um finanziell frei zu werden. Es ist schlicht und einfach die Herangehensweise an die ganze Sache, die mich so stört. Für mich ist der Ansatz zumindest moralisch höchst bedenklich.

Hier wirds interessant.

Nach ewiger Recherche fand ich schließlich heraus, dass Andrew Tate eine zwielichtige Taktik anwendet, um seinen Ruf als „Alpha“ im Internet aufrechtzuerhalten. Und zwar, indem er rigoros alle YouTube-Kanäle striken lässt, die etwas negatives über ihn sagen. Auf diese Weise hat er es bereits geschafft, mehr als 30 Kanäle aus dem World Wide Web verschwinden zu lassen.

Wenn das alles nicht ausreicht, um Dich davon zu überzeugen, dass die Hustlers University nicht das Gelbe vom Ei ist, dann bin ich ehrlichgesagt mit meinem Latein am Ende. Ich bin mir sicher, dass Du Dir mit minimalem Aufwand alleine durch Google viel mehr Wissen aneignen kannst. Verschwende also nicht Dein Geld und halte Ausschau nach zuverlässigeren Wegen, um online Geld zu verdienen.

Wie macht Andrew Tate wohl richtig Kohle?

Vielleicht hast Du es noch nicht bemerkt, aber die beiden Tate-Brüder sind immer höchst darauf bedacht, ihre eigentliche Haupteinnahmequelle geheimzuhalten.

Warum sie das tun?

Damit Du nicht checkst, dass DU ihnen die Kohle reinbringst! 100 % von dem, was sie sagen, dient entweder dem Zweck, an Dein Geld zu kommen oder dazu, Dich zu ihrem Marketingsoldat zu machen.

Andrew Tate kann die Hustlers University nur deshalb am Laufen halten, weil das Konzept auf Quantität statt auf Qualität setzt. Solange er neue Mitglieder dazu verleitet, die Plattform auszuprobieren, wird Pyramiden-Show weiterlaufen.

Klar, niemand kann Dir Deine eigene Meinung über die Hustlers University aussprechen. Die Fakten bleiben jedoch: letzten Endes ist die Hustlers University nur eine ausgetüftelte und korrupte Geldmaschine, die darauf basiert, eine ständig wachsende Zahl von Investoren anzuwerben.

IST COBRA TATE EIN BETRÜGER?

Bevor du meinst, dass ich übertreibe, möchte ich dich wissen lassen, dass ich Andrew Tate in vielen seiner Videos feiere und ich ihn für einen absoluten Entertainer halte. Aus geschäftlicher Sicht bin ich mir jedoch sicher, dass die Hustlers University seinen Ruf früher oder später enormen Schaden zufügen wird. Und dass er dafür zur Rechenschaft gezogen werden muss.

andrew tate scam

Ein Meister darin, die Wahrheit zu verbiegen

Da er seinen männlichen und dominanten Ruf im Internet natürlich nicht in Gefahr bringen darf, vermeidet er in mehreren Interviews sehr gekonnt die Antwort, dass er in der Vergangenheit schon einige Male bankrott gegangen ist. Schließlich ist der Top G intelligent genug, um zu wissen, dass solche Eingeständnisse höchstwahrscheinlich seinem Macho-Image schaden könnten. Und für das hat er nun wirklich sehr hart geschuftet.

Nicht nur das, Andrew Tate war auch nie ein wahrer Champion.

Ok zugegeben, der Kerl kann gut kämpfen. Allerdings ist es eine Tatsache, dass seine Kickbox-Karriere lange nicht so beeindruckend war, wie er seinen Fans im Internet weismachen will. Die meisten seiner Gegner waren Nonames, die weniger als drei Siege in ihrer bisherigen Karriere vorwiesen.

Andrew Tate war ein ISKA- und Enfusion-Champion, jedoch waren der Sport und die Organisationen damals noch lange nicht so weit entwickelt wie heutzutage. Plus: von den Gegnern, die er auf die Bretter schickte, gibt es nicht einmal eine eigene Wiki-Seite. Nicht das, was ich mir unter einem Champion vorstelle.

Abgesehen von seiner mittelmäßigen Karriere…

… ist Andrew Tate zudem auch bekannt für einen Forex-Kurs, der sich als massiver Betrug entpuppte. Natürlich leitete er den Kurs damals nicht selbst, sondern fand jemand anderen, der für die operativen Tätigkeiten zuständig war. Es scheint fast so, als sei es seine Spezialität, Schwachköpfe zu finden, mit denen er arbeiten kann. Ich habe mir diesen Kurs zwar nicht gekauft, mir aber hunderte Bewertungen durchgelesen, die alle derselben Meinung sind: dass es eine Frechheit war und dass sie ihr Geld damit verbrannt haben. Warum sollte die Hustlers University nun also besser sein?

Andrew ist The Man. Wenn Du seine Autorität in der Hustlers University jemals in Frage stellst, wirst du gesperrt. Das ist zumindest mir passiert, als ich versuchte, ihn zu entlarven. Wenn Du also bereits Mitglied bist, solltest Du Dir besser zweimal überlegen, ob Du in meine Fußstapfen treten willst.

IST DIE HUSTLERS UNIVERSITY EIN BETRUG?

Ja, die Hustlers University von Andrew Tate ist von Anfang bis Ende ein kompletter Scam und wenn Du Dein Geld dort investierst, wirst Du es höchstwahrscheinlich nie wieder in irgendeiner Form zurückbekommen. So gut wie alle Lernmaterialien sind nutzlos. Nur weil ein selbsternannter Superstar sich als Coach inszeniert, heißt das noch lange nicht, dass der Unterricht auch einen Mehrwert bietet.

Andrew Tate war bis vor kurzem unbekannt. Und jetzt poppt er plötzlich wie aus dem Nichts überall im Netz auf, was eine klassische Eigenschaft von Scammern ist, die in kurzer Zeit so viel Geld wie möglich aus ihrer Anhängerschaft quetschen wollen. Vertrau mir: ich habe in den letzten Jahren so einige gesehen.

andrew tate auf google trends
Auf Google Trends wird Andrew Tate mittlerweile öfter eingegeben als Donald Trump

Schon mal „Andrew Tate“ bei Google Trends eingeben? Dort siehst Du nämlich direkt, dass den Kerl vor einigen Monaten noch niemand kannte. Er wurde schnell berühmt, indem er extrem polarisierende Aussagen von sich gibt und mit seinem Bugatti Chiron protzt. Kommt mir das nicht irgendwie bekannt vor? Erinnerst du dich an Tai Lopez?

Ein Online Coach, der mit der Mafia verkehrt

Andrew Tate sagt in einem seiner Interviews, dass er Verbindungen zur rumänischen Mafia hat, was seine Kurse natürlich erst recht vertrauenswürdig macht. Oh, und fast hätte ich vergessen, den Grund zu erwähnen, warum er England verlassen hat. Nicht etwa, weil er sein Geschäft nach Rumänien verlegen wollte, sondern weil er dort mit dem Gesetz in Konflikt geriet und dazu gezwungen war, das Land zu verlassen. Das hörst Du ihn in seinen Interviews seltsamerweise nicht sagen.

Andrew Tate – Ein Mann, der mit dem Betrieb eines Webcam-Business reich wurde, indem er Frauen ausbeutete. Ein Mann, der offen zugibt, dass er Frauen dazu brachte, sich in ihn zu verlieben, damit sie alles für ihn tun würden. Denn auf diese Weise konnte er sie dazu bringen, kostenlos für ihn zu arbeiten.

Beide Brüder, also sowohl Andrew als auch Tristan, geben offen zu, dass die Polizei alles über ihre betrügerischen Absichten weiß, aber nichts dagegen tun kann. Wenn Du mehr dazu wissen willst, schau Dir diesen Artikel an. Dort wird der ganze Skandal im Detail erklärt.

Oh, und bitte gib Dir das!

Auf Hustlers University Webseite gibt Tate an, dass alle Professoren zwischen 10.000 und 500.000 Dollar im Monat verdienen. Das ist ehrlich gesagt mehr als unwahrscheinlich. Denn wenn das wirklich wahr wäre, dann würden die Dozenten doch ihre eigenen Kurse erstellen und nicht hier bleiben, um für den nächsten Gehaltsscheck zu arbeiten.

Andrew Tate betreibt ein Pyramidensystem und das auf eine meisterhafte Art und Weise. An seinen abertausenden Mitgliedern verdient er sich ein goldenes Händchen, indem er falsche Träume verkauft. Im Wesentlichen ist er nichts anderes als ein polarisierender Internet-Troll, der sich dumm und dämlich verdient, indem er vorgibt, eine Autorität für die heutige Männerwelt zu sein.

Andrew Tate besetzt den kompletten Gegenpol in einer Welt, in der jeder Angst hat, seine Gedanken ehrlich zu teilen. Genau deshalb fühlen sich so viele Menschen überhaupt zu ihm hingezogen. Das sollte aber kein Grund dafür sein, seinen Kurs zu kaufen. Ich habe es nur getan, weil ich mir einmal selbst ansehen wollte, was hinter dem ganzen Hype steckt. Und natürlich, damit ich diese Hustlers University-Rezension schreiben konnte. Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen.

Andrew Tate versteht nun mal, wie die Dinge in der heutigen aufmerksamkeitsgesteuerten Welt so laufen. Aus diesem Grund legt er auch so ein Mordstheater hin. Er ist sich sehr wohl bewusst, dass ihm seine absurden Behauptungen Aufmerksamkeit liefern, was letztendlich zu mehr Website-Traffic für seinen Kurs und letztendlich zu mehr Umsatz führen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.