Pilates and Friends Erfahrungen (2024) – Top oder Bullsh*t?

Anzeige Meine Pilates and Friends Erfahrungen 2023: Wie gut ist das Pilates Training wirklich?

Als neugieriger Fitnesstrainer konnte ich es mir natürlich nicht entgehen lassen, den Trend-Sport Pilates einmal selbst auszuprobieren und meine eigenen Erfahrungen zu sammeln.

Da es bei mir in der Umgebung kein lokales Pilates-Studio gibt, habe ich mir das scheinbar populärste Pilates Programm geholt, das es derzeit auf dem Markt zu holen gibt: Pilates & Friends*. 

Pilates and Friends – der Pilates Kurs von Kerstin Bredehorn und Ingeborg Rieck

Pilates and Friends gibt es bereits seit 2014. Gegründet wurde das Projekt von den beiden Pilates-Profis Ingeborg Rieck und Kerstin Bredehorn. Mittlerweile hat sich der Online-Training Anbieter mit über 80 Trainern zum größten Pilates Portal im deutschsprachigen Raum entwickelt. 

Bei Pilates & Friends gibt es inzwischen über 80 Experten

Streng genommen handelt es sich bei dem Angebot von Pilates & Friends dabei gar nicht wirklich um einen Kurs. Sondern um eine Mitgliedschaft. Wirst du ein Teil davon, bekommst du Zugang zu sämtlichen Programmen, Challenges und Trainingsvideos, die von erfahrenen Pilates-Veteranen zusammengestellt wurden.

Hier ein kurzes YouTube-Vorstellungsvideo von Kerstin Bredehorn:

https://www.youtube.com/watch?v=Q8WLX3VEtKw

 

Die Pilates & Friends Mitgliedschaft – Inhalte im Überblick

Bevor ich auf meine persönlichen Pilates and Friends* Erfahrungen eingehe – hier vorab nochmal alle Inhalte der Mitgliedschaft im Überblick:

  • Mehr als 1.300 Pilates Videos für Anfänger und Fortgeschrittene (neue Videos jede Woche)
  • 15 Programme, die zu sämtlichen Pilates Stilen passen
  • Pilates Challenges (wie die „10 Tage Pilates Challenge“)
  • Workshops für Trainer & Ausbildungsschulen 

Die 1.300 Videos dauern im Schnitt zwischen 10 und 60 Minuten und unterteilen sich auf die folgenden 6 Kategorien:

  • Pilates Mattentraining (812 Videos)
  • Pilates mit Kleingeräten (394 Videos)
  • Pilates mit Großgeräten (149 Videos)
  • Friends – Dynamisch (40 Videos)
  • Friends – Ruhig (33 Videos)
  • Pilates Tutorials / Übungsdetails (307 Videos)

 

Die Pilates Übungen werden dabei durch Faszientraining, Yoga, Tanz und Barre Workout ergänzt. Es ist also für jeden etwas dabei.

Für wen eignet sich Pilates and Friends?

Eine Mitgliedschaft bei Pilates and Friends eignet sich im Grunde genommen für jeden. Dabei ist es also prinzipiell schnurzegal, ob du Mann oder Frau, blutiger Anfänger oder erfahrener Pilates-Trainer bist. 

Außerdem richtet sich das Angebot auch an Menschen, die mit Rückenschmerzen, einer ungesunden Körperhaltung oder mit viel Stress im Alltag zu kämpfen haben.

Apropos Rückenschmerzen: Gymondo hat mittlerweile ein umfassendes 10-Wochen-Präventionsprogramm entwickelt – speziell gegen Rückenbeschwerden: Mein Gymondo Präventionskurs Erfahrungsbericht.

Meine Pilates and Friends Erfahrungen

So, aber jetzt zum interessanten Teil: Meinen Erfahrungen mit den Online Pilates Programmen.

Anmeldung bei Pilates and Friends – 14-tägige Testphase

Aktuell gibt es bei Pilates and Friends eine 14-tägige Testphase (für nur 1 €). Die ideale Möglichkeit, wenn du dich erst einmal mit dem kompletten Angebot vertraut machen willst. 

Die Anmeldung für die Testphase erfolgt direkt über die Webseite mit Angabe ein paar Daten – unkompliziert und in 2 Minuten erledigt. 

14 Tage lang testen!*

 

Pilates and Friends – Die Video-Sammlung

Wenn du dich mit Pilates bereits gut auskennst und einfach nur nach Inspiration für dein Training suchst, kannst du dir aus der umfassenden Video-Mediathek einfach die für dich passenden heraussuchen. Was mit den folgenden Filtermöglichkeiten wirklich easy geht:

  • Schwierigkeitsgrad: Level 1-3
  • 49 Schwerpunkte: Wie einzelne Körperpartien, Balance, Kraft, Beweglichkeit, Yoga, Faszien, Cardio, Rücken, Tanz, Meditation, uvm.
  • Gerät: Alle Arten von Equipment – vom Balance Pad über Bänder bis hin zu Spiky Dome
  • Dauer: Von kurzen Workouts (0-10min) bis hin zu langen Einheiten (55min +)
  • Lehrer: Gezielte Filterung nach bestimmten Coaches
  • Videoart: Trainingseinheit, Interview, Tutorial, Übungsdetails, Workshop, Fun
  • Ausbildungsschule: Auswahl aus über 25 Schulen

Die zahlreichen Filter vereinfachen die Suche

Für absolute Pilates-Newbies (wie mich) sind die umfassenden Programme meiner Erfahrung nach aber definitiv hilfreicher, um reinzustarten. 

Pilates and Friends – Programme im Test

Derzeit gibt es bei Pilates and Friends* insgesamt 15 Programme.

Das Programm „Pilates für Anfänger“ dauert fast 15 Stunden und besteht aus 30 Videos mit Einheiten, die allesamt aufeinander aufbauen und progressiv anspruchsvoller werden. 

 

In den ersten Kurzvideos erklärt Kerstin noch kurz die wichtigsten Grundlagen zum Pilates-Training, bevor es dann auch schon losgeht.

Die ersten paar Trainingseinheiten sind meiner Meinung nach wirklich entspannt und auch für untrainierte Personen definitiv machbar. Die Coaches machen jede Übung vor und gehen das komplette Workout mit dir durch.

 

Das Gute bei den Programmen von Pilates and Friends: Du brauchst so gut wie kein Equipment (bis auf eine bequeme Yogamatte). 

Hier die restlichen 14 Programme im Überblick:

  • Neuromuskuläres Pilates (42min)
  • Atmung (6h 52min)
  • „Frag die Profis“: Rund um die Schulter (3h 6min)
  • „Frag die Profis“: Bandscheibenvorfall und Wirbelgleiten (1h 48min)
  • Pilates Elements (5h 10min)
  • Pilates von Fuß bis Kopf (12h 6min)
  • Kraftvoll und energiegeladen (6h 23min)
  • Gesunder Rücken (5h 44min)
  • Pilates and Friends – im Alltag (2h 43min)
  • Übungsdetails (36min)
  • Fit mit Pilates und Italienisch (3h 27min)
  • NIM! – Natural Intelligent Movement (1h 29min)
  • Nature (2h 59min)
  • Weihnachtsmenü (1h 55min)

Beim Absolvieren der Programme bleibst du natürlich komplett flexibel. Du kannst also selbst entscheiden, ob du ein Programm innerhalb weniger Tage oder innerhalb ein paar Wochen abschließt. 

Pilates and Friends – Die Challenges

Die Pilates and Friends* Challenges sind ebenfalls aus mehreren Einzelvideos aufgebaut und zielen immer auf ein spezielles Thema ab. Mit der „7 Tage Challenge“ oder der „10 Tage Pilates Challenge“ wirst du beispielsweise motiviert, täglich am Ball zu bleiben. 

https://www.youtube.com/watch?v=RtgLlUsg69Q
Einblick in eine Einheit der 7 Tage Challenge

Andere Challenges fokussieren sich hingegen auf das Training mit Equipment – wie zum Beispiel „Pilates mit dem Gymnastikstab“ oder „Let’s have a ball“.

Pilates and Friends – Kosten für die Mitgliedschaft

Bei Pilates and Friends kannst du zwischen 3 Pilates Paketen auswählen, die sich lediglich in ihrer Laufzeit voneinander unterscheiden:

  • 1 Monat: 24 € pro Monat (monatlich kündbar)
  • 6 Monate: 21 € pro Monat (halbjährlich kündbar)
  • 12 Monate: 18 € pro Monat (jährlich kündbar)

 

Hinweis: Aktuell gibt es ein 14-tägiges Probeabo für nur 1 €.

Hier geht’s zur Testphase!*

Die 30-Tage Pilates-Challenge

Besonders beliebt ist allerdings die 30-Tage Pilates-Challenge – ein eigener und unabhängiger Online-Kurs von Pilates and Friends. 

Ich selbst habe diese zwar nicht absolviert, im Netz finden sich dazu jedoch unzählige Erfahrungsberichte, die von ihren Erfolgen mit der Challenge berichten: Wie etwa von einer verbesserten Körperhaltung, einem besseren Körpergefühl, einer gelockerten Schulter- und Nackenmuskulatur sowie einer Steigerung der Konzentrationsfähigkeit.

Die 30-Tage Pilates-Challenge besteht aus:

  • Über 20 Stunden Videomaterial
  • Konkreten Anleitungen für absolute Pilates Anfänger
  • Übungen, die Schritt-für-Schritt aufeinander aufbauen
  • PDFs mit Fotos und Beschreibungen der Übungen zu jedem Video
  • Hilfestellung für angehende Pilates-Trainer
  • 4 Bonus Videos zur Auflockerung des Trainings

Workshops für Pilates-Trainer und erfahrene Athleten

Die Workshops von Pilates and Friends richten sich hingegen in erster Linie an Pilates-Lehrer und Studiobesitzer, die auf der Suche nach frischen Ideen sind, um ihre eigenen Pilates-Skills zu verbessern. 

Im Grunde genommen handelt es sich dabei um Pilates Fortbildungskurse.

Einige davon sind für Pilates and Friends Mitglieder kostenlos, andere sind kostenpflichtig (für Mitglieder gibt es oft Rabatt).

Hier einige interessante Workshops im Überblick:

  • Kiefergelenk und Becken*: Die Schlüsselprinzipien der optimalen Körperhaltung durch das Zusammenspiel von Kopf, Kiefer und Becken – zur Steigerung von Ästhetik und Bewegungsfluss.
  • Psoas – das bekannte unbekannte Mysterium*: Hier geht es um die Aktivierung des „Psoas-Muskels“, um eine stabilere Körpermitte, Schmerzlinderung im unteren Rücken und eine aufrechte Haltung im Alltag zu fördern.
  • Fascial Dance*: Der Workshop verbindet Fascial Fitness und Tanz, um eine vielseitige Bewegungserfahrung zu schaffen, die Kraft, Beweglichkeit und Koordination fördert und den Spaß am Tanzen mit musikalischem Flow vereint.
  • Matwork mit den Spiky Domes*: Die Anwendung der „Spiky Domes“, (luftgefüllte „Halb-Bälle“ mit noppenartiger Oberfläche), um Balance, Kernstabilität, Körper-Wahrnehmung und die Gesundheit des Bindegewebes zu trainieren.
  • Mobility of Joints*: Dieser Kurs verbessert die Beweglichkeit flexibler Gelenke und elastischen Gewebes; inkl. Tests zur Identifizierung von Einschränkungen und praktischen Lösungsansätzen sowie korrigierende Übungen und Techniken wie Flossing und Gapping.
  • The Thorax in Movement and Pilates*: Workshop über die Funktionalität und Anatomie des Brustkorbs, mit Übungen und Techniken zur Verbesserung der Rippenbewegung und Gangart, insbesondere für Pilates-Lehrer.
  • Quality Movement Mat Workshop*: Dieser Workshop vermittelt Pilates-Lehrern, wie sie die klassischen Übungen von Joseph Pilates geschickt mit zeitgemäßen Variationen kombinieren können, die Kunden auf unterschiedlichen Leistungsstufen herausfordern.
  • Pilates für Läufer*: Dieser vom Deutschen Pilates Verband (DPV) anerkannte Workshop zeigt, wie Pilates als funktionales Training die Grundlagenfitness für erfolgreiches Laufen verbessern kann, indem es Mobilität, Stabilität und Konzentration kombiniert – ideal für Läufer und Trainer.
  • Funktionelles Pilates Training für das Hüftgelenk*: Dieser Workshop ist ebenfalls vom DPV anerkannt und vermittelt erfahrenen Pilates-Trainern neue Einsichten in die Anatomie des Hüftgelenks. Mit praktischen Übungen und Modifikationen für den sofortigen Einsatz im Training.

Pilates and Friends – Mein persönliches Fazit

Meine abschließende Bewertung nach der 14-tägigen Testphase: Ich kann absolut nachvollziehen, warum sich Pilates and Friends als Marktführer in der Online-Pilates-Branche etabliert hat. 

Die Plattform bietet nicht nur eine unglaubliche Variation an verschiedenen Programmen, Kursen und Workouts, sondern arbeitet eben auch mit den besten Experten zusammen. 

Besonders gut haben mir persönlich die umfassenden Pilates-Programme gefallen. Denn dort wirst du eben auch als blutiger Anfänger an der Hand genommen und von den Trainern Schritt-für-Schritt in die Pilates-Welt eingeführt. 

Falls du noch am Grübeln bist: Einfach mal das Probeabo* machen!

 

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Pilates and Friends

Bekomme ich die Kosten für mein Pilates-Paket von der Krankenkasse erstattet?

Die klassischen Pilates Pakete werden für gewöhnlich nicht von den Krankenkassen erstattet.

Eignet sich eine Mitgliedschaft bei Pilates and Friends auch für Trainer?

Ja, durch Kooperationen mit Top-Pilates-Ausbildungsschulen und Experten aus dem deutschsprachigen Raum bietet Pilates & Friends auch Trainern jede Menge Inspiration, wöchentliche Unterrichtsimpulse und praktische Tipps.

Wie kann ich Pilates and Friends kündigen?

Ganz einfach: Indem du eine kurze Kündigungs-Mail an die info@pilatesandfriends.info sendest.

Brauche ich Equipment, um loslegen zu können?

Nicht unbedingt. Als Anfänger brauchst du prinzipiell nichts außer eine Matte und bequeme Kleidung. Falls du später einmal etwas Abwechslung einbringen willst, stehen dir dazu jede Menge Videos zur Verfügung, in denen mit Klein- und Großgeräten trainiert wird.

 

Maximilian

Schreibe einen Kommentar