Testosteron natürlich steigern

Testosteron steigern auf dem natürlichen Weg? So funktioniert es!

Testosteron natürlich steigern – Wieso, weshalb & warum überhaupt?

 

Testosteron ist nicht nur ein körpereigenes Sexualhormon, sondern gilt als DAS Muskel-Hormon überhaupt. Wenn du diesen Text hier im Internet gefunden hast, bist du sicherlich auf der Suche nach Möglichkeiten, wie du dein Testosteron steigern kannst.

Und wir haben da eine gute Nachricht für dich: Mit unseren Tipps gelingt es dir ohne großen Aufwand, mehr Testosteron in deinem Körper anzureichern. Größere Muskeln, dichteres Haar und männlich-markante Gesichtszüge stehen auf deiner To-Do-Liste ganz oben? Dann solltest du nun unbedingt weiterlesen!

 

Was ist Testosteron?

Testosteron ist ein Androgen, also Sexualhormon, dass sowohl bei Männern als auch Frauen vorkommt. Das Kofferwort aus Testis (Hoden) und Steroid wird bei Männern hauptsächlich in den Leydigschen Zwischenzellen im Hoden, bei Frauen in den Eierstöcken produziert.

Bei beiden Geschlechtern trägt auch die Nebennierenrinde einen kleinen Teil zur Testosteronbildung bei. Das Hormon ist bei Männern in deutlich höherem Anteil vorhanden und hat unterschiedliche Auswirkungen auf diverse Organe.

Als männliches Geschlechtshormon bewirkt Testosteron die Entstehung des männlichen Phänotyps, sorgt für die Spermienproduktion und ist insbesondere für den Aufbau von Muskelmasse verantwortlich.

Auch fördert Testosteron das Wachstum der Körperbehaarung und der Barthaare. Ein hoher Testosteronspiegel fördert das sexuelle Verlangen und sorgt für einen Schub an Ausdauer, Antrieb und Lebenslust. Nebenbei sind auch dominante oder aggressive Verhaltensweisen typisch für einen hohen Testosteronspiegel.

 

Testosteron steigern – Was sagt die Forschung?

Bei Tieren ist die Wirkung von Testosteron verhaltensbiologisch einfach nachweisbar. Bei männlichen Tieren lässt sich der typische Begattungsdrang, ein ausgeprägtes Imponierverhalten und Kampfverhalten beobachten – bis zu dem Moment, in dem die Tiere kastriert werden.

Ohne Hoden und damit ohne Testosteron werden aus aggressiven Alpha-Männchen ruck-zuck sanfte, friedliche und angepasste Wallache.

Bei uns Menschen sind die Forschungsergebnisse nicht so eindeutig. Während die einen Forschungsergebnisse belegen, dass Testosteron egozentrische Entscheidungen forciert und die kognitive Empathie verringert, kommen andere Einzelstudien zu genau umgekehrten Ergebnissen. Eine Studie belegte, dass die Gabe von Testosteron die Tendenz zum Lügen bei Männern reduziert – und dass das Hormon aggressives Verhalten in Verhandlungen fördert.

In einer Versuchsgruppe konnten die Probanden, die eine Gabe Testosteron erhielten, im Vergleich zur Placebo-Gruppe 27 % mehr Geld für sich in Verhandlungssituationen herausschlagen. Bei Frauen hingegen führte die Gabe von Testosteron dazu, dass die Versuchsteilnehmerinnen in Verhandlungen fairere Angebote machten.

Bei Frauen im mittleren Lebensalter stehen höhere Testosteronwerte im Blut in einem engen Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko, an einer Depression zu erkranken.

 

Leide ich unter einem Testosteronmangel?

Das wichtigste gleich zu Beginn: Für einen Laien ist es unmöglich, einen Mangel an Testosteron eindeutig zu belegen. Anzeichen für einen zu niedrigen Testosteronspiegel können unter anderem depressive Verstimmungen, starker Haarausfall oder ein geringes sexuelles Verlangen sein – wie gesagt, KÖNNTEN. Wenn du dein Testosteron steigern willst, weil du denkst einen Mangel zu haben, dann lasse dein Blut vorher beim Arzt checken.

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Hormone nicht im Gleichgewicht sind, such einen Arzt auf. Mit einem einfachen Bluttest lässt sich dein Hormonspiegel messen. Davon abgesehen empfehlen wir dir aber so oder so, bei jeder Veränderung an deinem Hormonhaushalt im Vorfeld mit deinem Arzt zu sprechen.

 

Wie kann ich nun mein Testosteron natürlich steigern?

Genug dem Geplänkel – jetzt geht’s an die besten Methoden, um deinen Testosteronspiegel zu steigern. Beginnen wir mit dem wohl besten, weil gesündestem Mittel:

Durch SPORT Testosteron steigern

Sportliche Betätigung ist gut für deinen Körper, dein Wohlbefinden – und auch für die Ausschüttung von Testosteron! Vor allem Kraftsport eignet sich optimal als Booster für deine Hormone, denn je intensiver ein Training durchgeführt wird, desto höher ist der Anstieg von Testosteron im Blut.

Mit SCHLAF dein Testosteron steigern

Keinen Bock auf Sport? Du bist eher so der entspannte Typ? Dann haben wir nun einen Tipp für dich, der dir sicherlich gut gefallen wird. Denn du kannst deinen Testosteronspiegel buchstäblich auch im Schlaf erhöhen!

Die Nachtruhe dient nicht nur unserer Erholung, sondern unser Körper nutzt die Nacht, um Hormone zu produzieren – und somit auch Testosteron! Im Durchschnitt braucht der Mensch 8 Stunden Schlaf. Weniger kann bedeuten, dass dein Hormonhaushalt aus der Balance gerät. Also, tu dir was Gutes. Und schlaf mal wieder ordentlich aus.

Mit SONNE dein Testosteron steigern

Wenn du dich täglich für nur 15 Minuten in die Sonne legst, schüttet dein Körper das lebenswichtige Vitamin D aus. Vitamin D fördert Stoffwechselabläufe und damit auch die Ausschüttung von Testosteron. Ein Sonnenbad ist also gesund – aber achte immer auf ausreichenden Sonnenschutz.

Mit richtigem ESSEN dein Testosteron steigern

Deine tägliche Nahrungsaufnahme kann ebenfalls die Produktion von Testosteron positiv beeinflussen. Vor allem gute Fette, die berühmten ungesättigten Fettsäuren, begünstigen die Produktion von Testosteron.

Testosteron als Steroidhormon wird durch eine enzymatische Umwandlung von Cholesterin synthetisiert. Eine fettreiche Ernährung fördert demzufolge indirekt die Ausschüttung des Hormons. Hochwertige Öle, Nüsse oder fetter Fisch versorgen dich mit ausreichend ungesättigten Fettsäuren und optimieren auf leckere Art und Weise deinen Testosteronhaushalt.

Es lohnt sich übrigens auch unseren Artikel Blutdruck natürlich senken – 7 Lebensmittel die helfen! durchzulesen, denn fast alle Lebensmittel die hier aufgeführt werden sind auch hilfreich beim Testosteron steigern.

Mit FASTEN Testosteron steigern

Eine tägliche, kurze Fastenzeit erhöht deinen Testosteronspiegel. Klingt komisch, ist aber so. Eine Studie (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2686332/) hat festgestellt, dass durch regelmäßige, kurze Fastenperioden den Anteil an Luteinisierenden Hormonen in deinem Körper um satte 67 % anheben und so dein Testosteron steigern.

Dieses Hormon ist eine Stimulanz für Testosteron – das gemäß der Studie um 180 % (!) anstieg. Ganz nebenbei entgiftest du dich durch Intervallfasten auch noch, denn während der Zeit der Nicht-Nahrungsaufnahme werden Toxine aus den Zellen geschwemmt.

Neben den genannten Hausmittelchen kannst du natürlich auch auf pflanzlicher Basis versuchen, mehr Testosteron in deinem Körper anzureichern. Einige Pflanzen enthalten Phytoandrogene, das „Testosteron der Pflanzenwelt“.

Vor allem Ginseng, Pinienkerne oder Brennnesselwurzeln stecken voller Phytoandrogene. Zeit, deine Nahrung mit ein paar Add-Ons auf ein neues Level zu hieven.

 

Fazit: Testosteron steigern ist möglich – Auch auf dem natürlichen Weg

Testosteron steigern funktioniert auf unterschiedlichste Weisen. Ernährungsanpassungen, Sport und ausreichend Schlaf sind die Grundzutaten für einen erhöhten Testosteronspiegel. Bei allen Veränderungen an deinem Hormonhaushalt solltest du aber – und hier lohnt es sich echt, wenn du auf uns hörst – unbedingt deinen Arzt konsultieren.

Denn was nutzt ein hoher Testosteronspiegel, wenn du den Rest deines Hormonhaushaltes ins Chaos stürzt?